Snapchat Standort

Was ist Snap Map?

Die neueste Erweiterung von Snapchat ist Snap Map, eine neue Funktion, mit der Sie sehen können, wo sich Ihre Freunde auf einer digitalen Karte befinden. Wir erklären, was es ist, wie man es benutzt, wie man es ausschaltet und ob es sicher ist oder nicht. Sie werden genau sehen können, wo Ihre Snapchat-Freunde abhängen und was sie dort tun, und ob sie es als Story geteilt haben.

Wollen Sie Ihr Handy orten, finden Sie mehr Information bei handyortenapp.de

Wie funktioniert Snap Map?

Snap Map nutzt die Mobilfunktechnologie, um herauszufinden, wo sich dessen Benutzer befinden, und zeichnet sie dann in Echtzeit auf einer Karte auf. Sie können die Karte durchsuchen, um zu sehen, wo sich Ihre Freunde befinden, und Storys von anderen Snapchat-Nutzern anzeigen. Sie können auf ihre Avatare klicken, um die Fotos und Schnappschüsse anzuzeigen, die sie geteilt haben.

Im Folgenden wird erklärt, wie Snap Map verwendet wird. Falls Sie allerdings Bedenken um Ihre Sicherheit oder keine Lust auf mögliche Stalker haben, erklären wir Ihnen ebenfalls, wie man Snap Map deaktiviert.

Snap Map sollte nun auch global verfügbar sein – falls Sie nicht darauf zugreifen können, aktualisieren Sie Snapchat.

  1. Die Verwendung von Snap Map ist einfach. Starten Sie einfach die App und führen Sie mit zwei Fingern eine Zwick-Bewegung auf dem Bildschirm aus.
  2. Snap Map sollte automatisch gestartet werden. Wenn Sie es zum ersten Mal verwenden, werden Sie dazu aufgefordert, anzugeben, wer Ihren Standort sehen kann. Wählen Sie „Nur iich“, „Meine Freunde“ oder „Freunde auswählen“ und klicken Sie auf „Weiter“.
  3. Snapchat wird Sie darüber informieren, dass wenn Sie der karte einen Snap hinzufügen möchten, Sie diesen lediglich über „Unsere Story“ und nicht „Meine Geschichte“ hinzufügen können. Klicken Sie auf „Fertig stellen“, um anzufangen.
  4. Sie sehen eine Karte Ihres Standorts und jegliche Freunde oder gekennzeichneten Snaps in der Nähe werden in Kreissymbolen angezeigt. Klicken Sie einfach auf das Kreissymbol, um es anzuzeigen.
  5. Sie können auch oben auf die Suchleiste klicken, um sogenannte „Featured Storys“ zu finden.
  6. Um später die Datenschutzoptionen für Ihren Standort zu ändern, klicken Sie oben auf der Seite auf „Einstellungen“. Sie sehen hier dieselben Optionen wie beim Setup, aktivieren Sie also den „Ghost-Modus“ oder wählen Sie “Meine Freunde” oder “Freunde auswählen”.
  7. Um der Karte einen Snap hinzuzufügen, tippen Sie auf den üblichen Auslöser, um die übliche Snapchat-Kamera zu starten. Sie können einen Filter hinzufügen, wenn Sie möchten. Tippen Sie dann auf den Auslöser, um das Foto aufzunehmen.
  8. Um Ihren Snap der Karte hinzuzufügen, tippen Sie auf den Button „Senden“ und wählen Sie dann „Unsere Story“ aus.

Ist es sicher?

Snapchat sagt, dass Benutzer sich für die Standortfreigabefunktion entscheiden müssen, aber Snap Map führt immer noch zu Bedenken seitens der Polizei, Schulen und Kindersicherheitskämpfern, da sie befürchten, dass junge Nutzer unwissentlich oder unverantwortlich ihren Standort preisgeben könnten.

Die Polizei von Preston sagte auf ihrer Facebook-Seite: „Dies kann natürlich für bestimmte Nutzer Anlass zur Besorgnis sein, insbesondere für diejenigen, die kleine Kinder haben, und dessen Kinder diese App nutzen.“ Es besagt, dass Benutzer die Einstellungen in einen privaten Modus umstellen und somit die wichtigen Informationen nicht preisgeben können.

Ein Sprecher der National Society for the Prevention of Cruelty to Children sagte: „Es ist beunruhigend, dass Snapchat es unter 18-Jährigen erlaubt, ihren Standort in der App zu übertragen, wo potenziell jeder in ihrer Kontaktliste darauf zugreifen kann.“

So deaktivieren Sie die Standortfreigabe

  • Öffnen Sie Snap Map, indem Sie auf dem Startbildschirm drücken
  • Wählen Sie Einstellungen aus, indem Sie oben rechts auf das Zahnrad drücken
  • Schalte den “Ghost Mode” ein. Alternativ können Sie Ihren Standort mit bestimmten Freunden teilen, denen Sie vertrauen.

Einige Vorsichtsmaßnahmen

  • Wenn Sie sich entscheiden, Ihren Standort zu teilen, empfehle ich, dass Sie nur vertrauenswürdige Freunde und Familienmitglieder auswählen und dass Sie diese Auswahl von Zeit zu Zeit überprüfen. Ein Freund/eine Freundin kann ein Ex-Freund/eine Ex-Freundin werden.
  • Eltern sollten mit ihren Kindern über die sichere Verwendung dieser Funktion sprechen, die auch die Deaktivierung (Ghost-Modus) umfassen kann, oder sorgfältig festlegen, welche ihrer Freunde ihren Standort sehen und regelmäßig überprüfen können.
  • Beachten Sie, dass alle Personen, die Zugriff auf Ihr Telefon und die App haben, Ihre Einstellungen ändern können. Wenn Sie einen Grund haben, sich Sorgen zu machen, dass jemand dies tut, lassen Sie ihn nicht auf Ihr Telefon zugreifen. Telefone sollten immer mit PINs, Fingerabdruckerkennung oder anderen Tools geschützt werden, um unbefugten Zugriff zu verhindern.
  • Da Snapchat bei jedem Öffnen der App deinen aktuellen Standort preisgeben kann, sollten Sie in den Ghost-Modus wechseln, wenn Sie vorhaben, die App von einem Ort aus zu verwenden, den Sie nicht offenlegen möchten.